Schaltschrankbau

Modernisierung Regelungstechnik

Aus Kostengründen ist es oftmals günstiger einen vorhandenen Schaltschrank auf eine neue

Steuerungs- und Regelanlage aufzurüsten.

Da keine oder nur geringfügige Klemmarbeiten der Feldgeräte notwendig werden, entfallen hier erhebliche Kosten

für Elektroverkabelung und ein erneutes anklemmen der Geräte.

Wenn der Funktionsumfang der Anlage nicht oder nur geringfügig geändert wird, sollte diese Variante auf jeden Fall

in die engere Wahl eingeschlossen werden.

Wenn schon eine DDC Regelung installiert ist, ist es auf jeden Fall eine kostengünstige Alternative zur

Komplettsanierung.

Aber auch wenn noch keine DDC Anlage(analoge Regelung) vorhanden ist, ist je nach Zustand der Hardware eine Umrüstung sinnvoll.

Die Entscheidung muss aber immer im Einzelfall überprüft werden.

Unsere Erfahrung von 25 Jahren bei Umrüstungen von Regelungstechnik im HLK Bereich sollten Sie nutzen.

Wir kommen zu Ihnen an die Anlage und bauen die Anlage vor Ort um.

Bei regelungskritischen Anlagenteilen(z.B. RLT-Anlagen) wird normal die evtl. noch aktive Regelung ausgebaut und noch funktionsbereit gehalten. Die neue Regelungsanlage wird eingebaut und vorab in betriebgenommen. Erst jetzt werden die Kabel von der alten Anlage auf die neue Anlage umgeklemmt. Die Anlagenteile werden dann sofort Stück für Stück in Betrieb genommen(Hardware+Software). Die Ausfallzeiten der Anlagen werden auf ein minimum reduziert.

Alles aus einer Hand! Vom Profi für HLK Anlagen.

 

Bitte fragen Sie nach unseren Dienstleistungen in der Modernisierung von Steuerungs- und Regelanlagen.

Sanierung einer 20 Jahre alten Regelungsanlage

Eine knapp 20 Jahre alte Heizungssteuerung sollte auf neuesten Stand gebracht werden.

Die alte Unigyr Regelung wurde ausgebaut.

An Ihre Stelle trat eine moderne SAIA Burgess Regelung mit einem PCD 3.M5540 Controller.

Im Schaltschrank wurde die PLC mit den Modulen eingebaut.

Die Digitalen Ausgänge und die Analogen Ausgänge erhielten eine Handbedienebene.

Zur Bedienung wurden zwei 19 Zoll Touch Industrie PC mit lüfterlosem Design und einer SSD eingesetzt.

Für die Kommunikation wurde das Firmeninterne Ethernet Netzwerk ausgebaut, somit ist der Zugriff auf das

SAIA Regelsystem von jedem PC im Netzwerk möglich.

Der Zugriff auf das Regelsystem über normale PC oder Laptops erfolgt über den SAIA

SBC Micro Browser für Windows eine Bedienung über Android und iOs via App ist ebenfalls möglich.

Die Bedienung erfolgt über Anlagenbilder und Funktionsbilder die größtenteils selbsterklärend sind.

Anlage:

Ölkessel mit Weishaupt Ölbrenner 2 Stufen 345 kW.

Bypasspumpe für Kesselkreis.

Heizkreis Büro gemischt mit Stellantrieb SKD 62 0-10V.

Heizkreis Lufterhitzer Nord ungemischt.

Heizkreis Lufterhitzer Süd ungemischt.

Zonenregelung E-Bau.

Zonenregelung Lager.

Luferhitzersteuerung Anhängerbau in 5 Zonen mit 10 GEA Lufterhitzern.

Steuerung Abluft Duschen mit Feuchteregelung.

Steuerung Zubringerpumpe Lackiererei.

IP Kommunikation zwischen anderen SAIA PCD 3 Stationen.

Die Anlage funktioniert zur Freude des Betreibers seit fast 2 Jahren ohne Störung.